in

Interview mit einem Datenschützer als Staatsfeind



Interview vom 30.1.2012 mit Hans Zeger sonst als Mahner in der weiten Wüste für Datenschutz und Privatsphäre weit über 20 Jahre ist er beim österreichischen Nachrichtendienst dem Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung als “rechtsextrem” gespeichert. Erst nach einer Selbstauskunft beim Innenministerium gem. § 26 Datenschutzgesetz 2000 wurden einige hundert Seiten Verfassungsschutz-Gossip zu Tage gefördert. Jeder Bürger/in sollte mal bei seinem Innenministerium nachfragen was über einem selbst gespeichert ist. Das ist in Österreich einmal im Jahr kostenlos. Musterbriefe bietet die ARGE Daten auf ihrer Webseite. www.argedaten.at

Der Verfassungsschutz auf Druck der Veröffentlichung durch die Medien spricht einem versehentlichen Einzelfall. Hans Zeger spricht von einer Chaostruppe beim Verfassungsschutz und von Methode und nicht von Einzelfällen. Ist in Deutschland der Verfassungsschutz auf dem rechten oder linken Auge blind. Ist beim österreichischen Verfassungsschutz nur Chaos angesagt.

What do you think?

0 points
Upvote Downvote

Comments

Leave a Reply

Loading…

0

Comments

0 comments

Baseball stars die in separate car crashes

At least 36 killed, dozens injured after train derails in India